Über Tag8
Über Tag8

FAQ

Frequently Asked Questions | Häufig gestellte Fragen

Wie läuft der Buchungsprozess ab?
Du fragst telefonisch oder per E-Mail an und wir vereinbaren einen unverbindlichen Beratungs-Termin. 

Kann man individuelle Wünsche äußern?
Ja. Wir sprechen im Vorfeld meist sehr viel über unsere so genannte Zielperson/en, deren Beruf, Ausbildung, Charakter, Interessen, Hobbies, Fähigkeiten, Träume und Ängste. 
Mit Hilfe eines streng vertraulichen Fragebogens können wir das Abenteuer perfekt auf die Zielperson zuschneiden oder eine ganz neue Geschichte schreiben und durchplanen.

Kann man einen Tag8 auch zu Mehrt machen?
Ja. Gruppengröße bis zu 6 Personen. Darüber wird die Gruppe geteilt.

Wie endet ein Tag8?
Es gibt einen Punkt, an dem die Story zuende ist. Die Mission ist geschafft, der Schatz gehoben, die Geisel befreit, das Verbrechen aufgeklärt. An diesem Schlusspunkt befinden sich meist die lieben Menschen, die den Tag8 hergeschenkt haben. Die Zielperson wird nach dem aufregenden Tag in der vertrauten Runde als Heldin oder Held begrüßt und kann nun von ihren Abenteuern berichten.

Können die Schenkenden mitspielen?
Ja. Als TeilnehmerInnen ist das kein Problem. Nicht aber als Darsteller eines Charakters. Da verlassen wir uns lieber auf Profis.

Warum heißt es eigentlich Tag8?
Tag8 ist der Tag der Woche, den es nicht gibt.


- // -